Artists

 

lee jokesLee Jokes (Head of O.L.A. Records)

Der gebürtige Berliner Lee Jokes nahm schon im Alter von zehn Jahren die Musik aus dem Radio nach systematischer Reihenfolge auf. 1993 trieb es ihn in die Clubs seiner Hauptstadt. Als 14 jähriger präsentierte er sich das erste Mal hinter den Plattenspielern. Lee Jokes gehört zur Berliner DJ-Szene und legte in diversen Clubs der Stadt auf: Suicide Circus, Kater Holzig, Fiesere Miese., Kosmonaut, So36 usw.

Auch außerhalb der Berliner Stadtgrenze ist er zu erleben. Seine Liveauftritte und DJ Sets beinhalten ein breites Spektrum: von Tech-house bis Techno, zu Deep-house und Discosounds. Sein Leben ist die Musik. Musik ist sein Stil. Im Jahr 2000 begann er sich mit dem produzieren von eigenen Songs auseinander zu setzen. 2009 gründete er sein eigenes Label “O.L.A. Records“.

Beatport /// Resident Advisor /// Facebook /// Soundcloud

 

 


 

leevey_suicideLeevey

Leevey gehört zu den Urgesteinen der Berliner Techno‐Szene. Hier graste er seit 1996 so ziemlich jeden Club ab und absolvierte seine Resident‐Tätigkeiten in zahlreichen Techno‐Clubs. Die Vielfalt seines musikalischen Spektrums dient seit Jahren als Spiegel seiner eigenen Entwicklung. Seine Reise durch die Clublandschaft brachte ihn deshalb 2015 auch bis ins Berghain. Jedes seiner Sets ist besonders und keins gleicht dem anderen. Dennoch besitzt Leevey die Fähigkeit seinen schnell wieder zu erkennenden Trademark Sound unterzubringen.

Wie als DJ möchte Leevey auch als Produzent eine Geschichte erzählen. Dies gelingt ihm mit den zurückliegenden VÖs zunehmend. Fast 60 Veröffentlichungen unter anderem auf Einmusika, Parquet Recordings und Katermukke zählen heute zu seinem Katalog.

Beatport /// Resident Advisor /// Facebook /// Soundcloud